aoa体育网站

Unsere SEO-Leis­­tungen

SEO-Analyse » Keyword-Analyse, Ranking-Analyse, Website-Analyse, Traffic-Analyse

Keyword-Opti­mie­rung

OnPage-Opti­mie­rung Ihrer Website

OffPage-Opti­mie­rung Ihrer Website

Sidemap-Opti­mie­rung anhand Google Richtlinien

SEO-konforme Con­ten­ter­stel­lung, Con­tent­pflege und Optimierung

Aufbau von Backlinks

Was ist Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung (SEO)

Die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung dient Ihnen dazu, Ihre Unter­neh­mens­web­site in der orga­ni­schen Suche für Such­an­fragen poten­zi­eller Kunden sichtbar zu machen und auf diese Weise deutlich mehr Neu­kunden zu gewinnen. Bei SEO wird Ihre Web­prä­senz mit ver­schie­denen Mitteln so gestaltet, dass sie für eine Such­ma­schine beson­ders attraktiv ist.

Eine gut geplante SEO opti­miert die Seite dabei sowohl tech­nisch als auch inhalt­lich. Meta­daten und Sei­ten­titel werden bei der SEO auf die Vor­lieben der Such­ma­schine ausgerichtet.

Doch auch der Inhalt ist für eine erfolg­reiche Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung ent­schei­dend. Denn längst sind die Such­ma­schinen auf die ein­fachsten Tricks der SEO ein­ge­stellt. Sie erkennen, ob die Seite für den Such­ma­schi­nen­nutzer relevant ist oder nicht. So gilt auch vor dem Hin­ter­grund der SEO bei der Gestal­tung ihrer Website immer der Grund­satz, einen inhalt­li­chen Mehrwert für Ihre poten­zi­ellen Besucher zu schaffen.

Machen Sie bei der nächsten Nutzung einfach einmal einen Selbst­test: Durch wie viele der Ergeb­nis­seiten klicken Sie sich, die ange­zeigt werden? Richtig: Meist haben nur die Such­ergeb­nisse auf der ersten Seite eine Chance. Und am meisten Auf­merk­sam­keit erhalten die ersten drei Einträge. Dies zeigt, wie wichtig eine gute SEO-Stra­­tegie ist.

Welche Vorteile bietet SEO

Lang­fristig gesehen haben sie eine Vielzahl an Vor­teilen durch eine abge­stimmte Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung, denn diese gewähr­leistet die Sicht­bar­keit Ihrer Inhalte bei the­men­be­zo­genen Such­an­fragen in ent­spre­chenden Such­ma­schinen wie Google und Co. Dieser Vorgang ist für Sie effektiv zur Gewin­nung neuer Kunden und die Besu­cher­zahlen ihrer Website steigern sich nachhaltig.

Zudem pro­fi­tieren Sie durch SEO von den enormen Nut­zer­zahlen der Such­ma­schinen, wie Google und Co und von den Viel­zahlen an Such­an­fragen, die dort getätigt werden. 70% aller Neu­kunden im Online­be­reich gelangen über Such­ma­schinen zu den Websiten der Unter­nehmen, deswegen ist SEO für Ihren Inter­net­er­folg so wichtig.

Des Weiteren steigt Ihr Mar­ke­ting­be­kannt­heits­grad und die Such­ma­schi­nen­re­le­vanz Ihrer Website nimmt zu, sodass sie auf einer hohen Position im Ranking mit ihrer Website erscheinen. Aufnahme in den Google-Index und Ranking in der orga­ni­schen Suche sind kos­ten­frei. Sie benö­tigen hierfür kein Werbebudget.

Mit SEO steigern Sie die Qualität Ihrer Lan­ding­pages. Dadurch senkt die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung Ihre Kosten für Such­ma­schi­nen­wer­bung (SEA) unmit­telbar. Google AdWords berechnet die Plat­zie­rung Ihrer Wer­be­an­zeige (AdRank) aus Ihrem Klick­gebot und dem Qua­li­täts­faktor der Lan­ding­page. Je höher der Qua­li­täts­faktor ausfällt, desto geringer ist Ihr tat­säch­li­cher Klickpreis.

Welche Nach­teile hat SEO

SEO ist ein lang­fris­tiger Prozess, welcher stetiger Kon­trolle und Pflege bedarf, damit Ihre Website für Ihre Ziel­gruppe sichtbar wird und bleibt. Es kann jeder­zeit zu Ände­rungen im Algo­rithmus der Such­ma­schinen oder zu neuen starken Wett­be­wer­bern kommen, sodass Sie Ände­rungen vor­nehmen müssen, um keine Verluste in Ihrem Ranking zu erleiden.

SEO-Maß­­nahmen sollten Sie immer in kleinen Schritten vor­nehmen, um Ranking-Ver­­än­­de­­rungen gezielt zuordnen und den Erfolg einer SEO-Maßnahme bewerten zu können.

Um die Sicht­bar­keit Ihrer Website während des Ran­king­auf­baus zu erhöhen bzw. die Besu­cher­zahl Ihrer Website schnell zu steigern, können Sie zusätz­lich zur SEO Such­ma­schi­nen­wer­bung (Google AdWords) einsetzen.

Unsere SEO Tipps für eine erfolg­reiche Suchmaschinenoptimierung

All zu plump darf SEO in der heutigen Zeit nicht mehr sein. Wer früher die Such­be­griffe einfach unsichtbar auf der Website ver­steckt hat, riskiert heute, von Such­ma­schinen gesperrt zu werden. Eine gute Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung muss daher von jemandem geplant werden, der sich damit auskennt. Wir erstellen gerne ein Konzept für Ihre SEO, die das Ranking ihrer Website nach­haltig erhöht und allen Anfor­de­rungen der Such­ma­schinen gerecht wird. Wir stellen dabei sowohl den SEO-kon­­formen Content als auch die tech­ni­sche Umset­zung sicher.

SEO ist dabei keine Sache, die einmal ent­worfen wird und dann für immer in gleicher Form bestehen bleibt. Die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung Ihrer Website muss vielmehr kon­ti­nu­ier­lich über­prüft und ange­passt werden. Denn auch die Such­ma­schinen ändern ihre Arbeits­weise. Sie berück­sich­tigen das Nut­zer­ver­halten und passen ihre Such­lo­ga­rithmen darauf an. Die SEO muss somit die geän­derten Kri­te­rien auf­greifen, um das gute Ranking dau­er­haft zu erhalten. Für diese kon­ti­nu­ier­liche Pflege ihrer SEO sind wird der richtige Partner.

Welche Keywords sind für Sie relevant? – Ana­ly­sieren Sie, welche Keywords User aus Ihren Ziel­gruppen für die Inter­net­suche gebrau­chen und wie stark Ihr Wett­be­werb bei den ein­zelnen Keywords ist

Opti­mieren Sie jede Ihrer Con­tent­seite für ein bestimmtes Keyword

Opti­mieren Sie die SEO-rele­vanten Meta-Tags Ihrer Seiten und Dateien

Opti­mieren Sie die Sidemap Ihrer Website anhand der Google Richtlinien

Über­prüfen Sie regel­mäßig Ihren Content auf Aktua­lität und Optimierungsmöglichkeiten

Bauen Sie mög­lichst viele Backlinks zu Ihrer Website auf

Ana­ly­sieren Sie regel­mäßig den Traffic Ihrer Website

Mehr Tipps zur SEO

Der Sei­ten­titel, auch Title-Tag genannt, wird als mar­kan­testes Element zusammen mit der URL sowie der Meta-Descri­p­­tion in den Google-Such­er­ge­b­­nissen ange­zeigt und besitzt einen hohen Ran­king­faktor. Web-Browser zeigen die Title auf­ge­ru­fener Seiten gleich an mehreren Stellen an. Aus diesem Grund ist es wichtig, im Rahmen der OnPage-Opti­­mie­­rung für jede Ihrer Seiten einen Title-Tag zu vergeben.

Die Länge eines Sei­ten­ti­tels ist stark begrenzt. Google stellt Ihnen ledig­lich ein etwa 512 Pixel großes Feld zur Ver­fü­gung, was ungefähr 55 Zeichen ent­spricht. Inhalte im Title die über dieses Feld hin­aus­gehen, werden in den Such­ergeb­nissen abge­bro­chen und durch Punkte in Klammern dar­ge­stellt. Achten Sie daher darauf, dass sich alle ent­schei­denden Infor­ma­tionen inner­halb dieses Feldes befinden, um Inter­es­senten den maxi­malen Anreiz zu geben. Die optimale Länge können Sie leicht mit einem SERP-Snippet-Gene­­rator berechnen.

Ver­wenden Sie für jede Seite einen indi­vi­du­ellen Sei­ten­titel. Ins­be­son­dere wenn Sie Ihre Website mit einem Bau­kas­ten­system gestalten, achten Sie darauf, dass dieser für die ver­schie­denen Unter­seiten nicht den­selben Title-Tag nutzt und so den Sei­ten­titel mehrfach vergibt.

Wählen Sie aus­sa­ge­kräf­tige Titel, die zu den Inhalten Ihrer Seiten passen. Dadurch senken Sie die Bounce Rate (Absprung­rate), steigern die Usa­bi­lity Ihrer Website und damit wiederum das Ranking. Indem Sie das Haupt-Keyword der jewei­ligen Seite in den Titel inte­grieren, können Inter­es­senten die Relevanz des Sei­ten­in­halts zur Such­ein­gabe noch besser erkennen.

Um das gesamte Poten­zial Ihrer Sei­ten­titel aus­zu­nutzen, bieten Sie neben Relevanz den Suchenden einen zusätz­li­chen Mehrwert, bei­spiels­weise durch Hinweise auf einen leichten Über­blick, schnellen Zugang zu zusätz­li­chen Infor­ma­tionen oder zu den Pro­dukt­preisen zusammen mit einer Hand­lungs­auf­for­de­rung wie „… jetzt bestellen“.

Auch wenn es sich bei der Findung des per­fekten Sei­ten­ti­tels um einen auf­wen­digen Prozess handelt, so lohnt sich die Mühe lang­fristig für Sie, einen anspre­chenden und pas­senden Title-Tag zu kreieren.

Die Meta-Descri­p­­tion soll einen Über­blick zu den Inhalten der Seite geben und es Suchenden erleich­tern, die Relevanz der Seite zum Gesuchten fest­zu­stellen. Das macht die Meta-Descri­p­­tion zu einem der ersten Faktoren einer guten Usa­bi­lity Ihrer Website.

Die Meta-Descri­p­­tion hat keinen direkten Einfluss auf Ihr Ranking. Trotzdem ist es wichtig, für jede Seite eine indi­vi­du­elle Meta-Descri­p­­tion zu verfassen.

Die SERPS, die Such­ergeb­nis­seiten, zeigen die ein­zelnen Treffer anhand der Sei­ten­titel, URL und Meta-Descri­p­­tion an. Daher haben alle drei Dar­stel­lungen großen Einfluss auf Ihre Klick­rate und damit den Traffic auf Ihrer Seite. Indem Sie Sei­ten­titel, URL und Meta-Descri­p­­tion anspre­chend gestalten, erhöhen Sie die Wahr­schein­lich­keit, dass Nutzer Ihre Seite besuchen.

Google zeigt die Meta-Descri­p­­tion in einem rund 500 Pixel breiten Feld. Da jeder Buch­stabe aus unter­schied­lich vielen Pixeln dar­ge­stellt wird, ergibt sich eine maximale Länge von etwa 156 Zeichen (inklu­sive Leer­zei­chen). Alles, was über diese 156 Zeichen hin­aus­geht, klammert Google durch (…) aus und ist daher nicht für Nutzer sichtbar.

Eine gute Meta-Descri­p­­tion können Sie mithilfe des AIDA-Modells (Atten­tion, Interest, Desire, Action) gestalten.

AIDA-Modell-Attention

Atten­tion

Durch Text­bau­steine wie Damen­schuhe günstig kaufen lenken Sie Auf­merk­sam­keit auf Ihre Seite. Damit der Nutzer direkt erkennen kann, dass er auf dieser Seite fündig wird, sollten Sie hier das Haupt-Keyword der Seite inte­grieren. Mit Check­marker wie Häkchen können Sie die Aussage sub­jektiv verstärken.

AIDA-Modell-Interest

Interest

Indem Sie einen Mehrwert bieten, wie durch den Zusatz von Top­marken, Kos­ten­lose Rückgabe oder vom Test­sieger, wecken Sie Interesse.

AIDA-Modell-Desire

Desire

Das Ver­langen wecken Sie durch Sätze wie über 10.000-mal verkauft oder schon 10.000 zufrie­dene Kunden.

AIDA-Modell-Action

Action

Zu guter Letzt soll der Suchende Ihre Seite auch ankli­cken. Dazu können Sie Elemente wie jetzt online kaufen! oder jetzt testen nutzen.

Benennen Sie den Inhalt Ihrer Seiten so präzise wie möglich. Eine zu all­ge­mein gehal­tene Meta-Descri­p­­tion steigert zwar zunächst die Klick­rate der Seite, erhöht im zweiten Schritt jedoch auch die Bounce-Rate (Absprung­rate). Eine hohe Besu­cher­zahl ist nur sinnvoll, wenn es sich dabei um Ihre Ziel­gruppe handelt. Besucher die auf Ihrer The­men­seite nicht finden was sie suchen, ver­lassen Ihre Website direkt wieder und springen zurück zu den Such­ergeb­nissen, um Ihre Suche fort­zu­setzen. Google bewertet Ihre The­men­seite dar­aufhin als unzu­tref­fend für das Keyword und rankt die Seite ab. Somit ist Ihre Seite auch für Ihre Ziel­gruppe schlechter sichtbar.

Achten Sie darauf, die Meta-Descri­p­­tion für jede Seite ein­zig­artig zu gestalten. In den Such­ergeb­nissen werden sowohl Ihre Start­seite als auch Ihre Themen-Unter­­seiten ange­zeigt. Nutzer, die gezielt nach Ihrem Unter­nehmen suchen, können bei indi­vi­du­ellen Meta-Beschrei­­bungen leichter erkennen, welche der ange­zeigten Seiten am besten zu ihrer Suche passt. So steigern Sie wiederum die Usa­bi­lity Ihrer Website und senken zugleich die Bounce-Rate.

Mehr Mög­lich­keiten im Online-Mar­ke­ting